Drehzahl schwankt beim Kupplung treten

Abstimmung des Motors
Antworten
AlexLi
Beiträge: 16
Registriert: 10.02.2019, 19:43

Drehzahl schwankt beim Kupplung treten

Beitrag von AlexLi »

Hallo

Ich fahren einen Audi A3, 3.2 auf Turbo und der Trijekt Premium. Soweit läuft das Auto top, nur während der normalen Fahrt, beim Heranfahren an eine Kreuzung und Treten der Kupplung geht die Drehzahl hoch, fält ab, steigt wieder und braucht ca. 3-4 x Fallen und Steigen bis langsam auf Leerlaufdrehzahl geregelt wird.
An welchen Kennfeldern und Einstellwerten könnte ich hier spielen, dass das mal was wird?


LG
Alex

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2523
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl schwankt beim Kupplung treten

Beitrag von Tobi »

Hallo,

das kann etliche Gründe haben.
Oftmals liegt es an der Gemisch- oder Zündungsabstimmung. Kann auch an der Leerlaufregelung liegen (sofern vorhanden) aber das ist denke ich eher seltener der Fall. Je nach Kombination aus Saugrohrgröße und Nockenwellen kann es auch sein, dass man die Leerlaufdrehzahl anheben muss um einigermaßen klar zu kommen.

Um der Sache auf den Grund zu gehen musst du eine Loggeraufzeichnung machen. Dann kann man mal sehen was da passiert.


Gruß
Tobi

AlexLi
Beiträge: 16
Registriert: 10.02.2019, 19:43

Re: Drehzahl schwankt beim Kupplung treten

Beitrag von AlexLi »

Ich teste noch mal etwas rum, vielleicht finde ich ja dess Pudels Kern

LG
Alex
Dateianhänge
04102020.TLD
(1.13 MiB) 438-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2523
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl schwankt beim Kupplung treten

Beitrag von Tobi »

Hallo,

die Drehzahl schwankt , weil der Motor in die Schubabschaltung geht.
Guck dir im Log mal Drehzahl, Drosselklappe, Einspritzzeit, Zündwinkel und Lambdawert an.
Dazu ggf, noch E-Gas Pedalwert und E-Gas Sollwert.

Wenn du vom Gas gehst, geht die Einspritzzeit auf Null (Schubabschaltung), der Lambdawert wird logischerweise mager, die Drehzahl fällt runter, die Einspritzung kommt dann irgendwann wieder, der Motor dreht dann aber direkt wieder so hoch, dass wieder die Schubabschaltung einsetzt und das Spiel beginnt von vorne.

Schalte die Schubabschaltung erst mal komplett ab und stelle dann alles so ein, dass es 100% zufriedenstellend läuft.
Sowohl Gemisch als auch Zündung.

Wenn du z.B. den Zündwinkel unterhalb 2500U/min bei geschlossener Drosselklappe reduzierst, wird er nach dem Wiedereinsetzen der Einspritzung nicht wieder so stark hoch drehen.
Du kannst mal Testweise dort denselben Zündwinkel eintragen wie bei Leerlaufdrehzahl.

Später kannst du die Schubabschaltung wieder einschalten und dir überlegen/testen oberhalb welcher Drehzahl es Sinn macht die Einspritzung abzuschalten.
Aktuell liegt die Schubabschaltung bei dir anscheinend um ca.1400U/min.
Evtl. ist es besser sie etwas höher zu setzen, damit es zu keinem Durchsacken kommt.
Aber wie gesagt, erst sollte ohne Schubabschaltung alles perfekt laufen.




gruß
Tobi

Antworten