Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Themen rund um den Einbau von trijekt
Citroen DS 23ie
Beiträge: 27
Registriert: 23.10.2009, 21:20

Beitragvon Citroen DS 23ie » 05.11.2009, 23:30

Srvus Red1600i,

ich muss zugeben, dass ich den Sachverhalt mit den 2x 36-2 auf einer Scheibe noch nicht unter diesem Gesichtspunkt betrachtet habe.

Ich habe darauf hin die Impulsscheibe mit 4800 dpi gescannt und eine Kopie des Scans um 180° gedreht und übr das Original gelegt - es sind keine Abweichungen zu erkennen.

Ich hoffe, dass der tatsächliche Positionsfehler der Fenster so klein ist, dass er nicht ins Gewicht fällt.

Trotzdem werde ich mich mit Deinem Vorschlag beschäftigen und einen alternativen Verteiler aufbauen...


Gruss

Sebastian

pagodino
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2009, 12:05

Wie geht es weiter?

Beitragvon pagodino » 22.12.2009, 00:25

Hallo ich bin gespannt. Ich bin gerade an einer EFI feur einen alten Mercedes V8 (280 SE 3.5 Coupe). Hier soll ein modernes System die alte D-jet ersetzen, wie bei dir. Auch ich dachte ein 36 x2 Rad zu verwenden mit optischem Trigger. Ich hab das auch schon bei Histronic(.de) so gesehen. Es gibt auch ein paar Zuendungen die auf diesem Prinzip laufen wie Lumenition und Crane. Du hast natuerlich den Fleihkraftversteller bockiert und wie ich sehe den Einspritzventilausloeser als Basis verwendet. Meine EFI bring schon von Haus aus 5 V stabil, ist dann dein ganzer Aufbau notwendig? Welche Spule willst du verwenden? Willst du den DS-Motor sequenziell oder semisequenziell laufen lassen?

Gruss Pagodino
Dateianhänge
modernes%20management.jpg
modernes%20management.jpg (167.15 KiB) 5120 mal betrachtet

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 13.04.2010, 17:32

Meine Lösung für den Käfer Motor sieht so aus...

Bild


Bild


Bild


Bild

Bild

Bild


Das Triggerrad wird jetzt noch mit 4 kleinen M2 Schrauben fixiert, dann werden an einem noch festzulegenden Bezugspunkt 2 Zähne entfernt. Dann ist es ein 60 minus 2 Triggerrad als Nockenwellengeber und die Lücke ist die Nullmarke. Sie wird etwa 90 Grad vor OT Zyl 1 sein.

Probelauf nächstes Wochenende im 1700i Käfer und Programmierung.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2008
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Tobi » 13.04.2010, 18:04

saubere arbeit!
daumen hoch! :wink:

hoffentlich erfasst der geber auch die feinen zähne korrekt...
http://www.trijekt.de
rulle (at) trijekt.de

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 13.04.2010, 18:16

Oh ja, das hoffe ich auch... das ist wahnsinnig klein geworden.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 18.04.2010, 14:24

Hi,

der Hallgeber schafft die feine Auflösung nicht. *SEUFZ*

Die Trijekt erkennt zwar noch die Lücke bei 60-2, aber die einzelnen Zähnchen sind zuviel, sie werden nicht korrekt erkannt... Drehzahlfehler ohne Ende.

Na denn, neuer Versuch, werde mal was gröberes ausrechnen und ausprobieren müssen...

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2008
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Tobi » 18.04.2010, 15:26

Ich empfehle bei dem Durchmesser (etwa 70mm?) ein 24-2 Trigger-Rad.
Mit 36 Zähnen würde ich garnicht erst rum probieren, da wär mir die Gefahr zu groß alles noch ein drittes mal machen zu müssen :?
Bedenke wie riesig die Zähne und die Lücken im Original sind :wink:
Ich würde min.5mm Zahnbreite wählen.


gruß
Tobi
http://www.trijekt.de
rulle (at) trijekt.de

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 18.04.2010, 16:47

Der Durchmesser des Rades ist sogar nur 46mm...

Das mit der Zahnbreite würde hinkommen, nur die 6mm Lücke wurde gut erkannt.

Ich bin jetzt noch etwas am Rechnen, aber bei der Größe wird es beim nächsten Versuch ein 12-1 Rad werden.

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 20.04.2010, 20:51

Update: Neues Triggerrad D=46mm angefertigt. Zahn/Lückenbreite 6mm mit 12-1 Zähnen.

Funktioniert, Motor läuft, keine Drehzahlfehler :lol: :D :D :D

Bild

Motor läuft jetzt Voll Sequentiell. Man merkt's im Leerlauf, deutlich ruhiger.

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2008
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Tobi » 20.04.2010, 21:06

sieht gut aus!

wie ist das anspringverhalten mit dieser lösung?
http://www.trijekt.de
rulle (at) trijekt.de

Benutzeravatar
Red1600i
Beiträge: 311
Registriert: 30.04.2007, 18:12

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Red1600i » 20.04.2010, 22:15

Leider nicht anders als vorher, gleich langsam... zwischen 2 und 3 Sekunden bis er läuft.

Genauso zuverlässig wie vorher, vielleicht einen winzigen Tick schneller. Mir ist aber der Start echt etwas zu langsam, obwohl ein erstklassiger Anlasser verbaut ist (1,3KW im Käfer ist ne Menge, Serie ist nur 0,7 KW).

Der Motor startet ausserordentlich zuverlässig, nie ein Problem damit... nur braucht er immer 2-3 Sekunden. Andere Serienmotoren können das vieeel schneller.

Ärgerlicherweise springt er mit der Schnellstartfunktion sehr schlecht an, da muss ich mit dem Gaspedeal sogar nachhelfen, was ich normalerweise garnicht machen muss, normalerweise reicht einfaches Schlüsseldrehen. Gerade vom "Schnellstart" hatte ich mir mehr erhofft...

Kann es sein, dass beim Schnellstart die Spritmenge nicht zur Verfügung steht?

Benutzeravatar
alex_1981
Beiträge: 11
Registriert: 10.02.2013, 19:36
Wohnort: 94060 Hartkirchen

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon alex_1981 » 03.03.2013, 14:45

Hey Tuner :)

Da ich von Red1600i seiner Arbeit sehr beeindruckt war und mir die Idee sehr gut gefallen hat wollte ich seine Idee nachbauen.
Fazit: Tagelange Spekulationen und Arbeit aber ich hoffe es hat sich bezahlt gemacht das ich die finale frage ihre stellen werde :)
es geht zum millionsten mal um den Offset. Ich hab in mein Trigger Rad eine Gradscheibe mit eingebaut.
Möchte gerne die Original OT Markierung am Zündverteiler verwenden (0°).
Da ich nur ein Theoretiker bin und ständig denk fahler mache korrigiert mich bitte.
Wenn ich nicht völlig falsch denke neme ich den Zahn Zischen 67,5 - 82,5° raus?!?!?
Zum bessern Verständnis hab ich ein paar Bilder gemacht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bin gespannt auf eure Meinung !!!
Steuerung --> Trijekt bee Type no:T300 Serial no: 3015
Fahrzeuf --> Golf 1 GTI
Motor --> DX 1,8 dbilias Einzeldrossel, 276 Schrick

Benutzeravatar
Tobi
Site Admin
Beiträge: 2008
Registriert: 11.06.2007, 18:20

Re: Drehzahl KW und OT Signal über umgebauten Zündverteiler

Beitragvon Tobi » 03.03.2013, 19:10

Welchen Zahn du weg machst ist von der Position des Gebers abhängig.
Du drehst den 1. Zylinder auf Zünd-OT und entfernst dann den Zahn,
der ca. 90-120° Kurbelwellenwinkel hinter dem Geber ist (also der Zahn ist schon am Geber vorbei gelaufen).


gruß
Tobi
http://www.trijekt.de
rulle (at) trijekt.de


Zurück zu „Einbau und Verkabelung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast